Günter Pfeifer
Aktuelles
Philosophie
Architektur
Forschung
Malerei / Zeichnung
Publikation
CV / Kontakt
Links
Home
Wohnen
Kultur
Industrie & Gewerbe
Bildung
Verwaltung
Begegnungen
Wettbewerbe
Projekte
Ein- und Zweifamilienhäuser
Wohnanlagen
Hauserweiterung Freiburg
Haus in Heroldsberg
Patchworkhaus Müllheim
Haus Diedrich Bonndorf
Haus Zerwas-Diel Koblenz
Haus Kinzy Lörrach
Haus Geiger-Link Norsingen
Haus Mang Kirchen-Hausen
Haus Bähr Schopfheim-Wiechs
Haus Lorenz Lörrach
Haus Rüsch Lörrach
Haus Bjerregaard Schopfheim
Haus Tarr Rheinfelden
Haus Scherble Schopfheim-Wiechs
Haus Siebold Rheinfelden
Haus Buntz Bad Säckingen
Haus Döbele Bad Säckingen
Haus Harmes Schönau
Mang
Ein Energiegarten als Zentrum und Mittelpunkt
des Hauses: Der nur einfach verglaste große
Zwischenraum zwischen zwei Holzhäusern lässt
sich, vorausgesetzt, man akzeptiert diverse
Temperaturunterschiede, das ganze Jahr über
nutzen. Der gesamte Raumbedarf für die vier-
köpfige Familie ist in den beiden schlanken Haus-
teilen untergebracht. Diese wurden in Holzfach-
werkbauweise errichtet. Der Energiegarten mit
Erschließungssteg und Treppe sowie die beiden
äußeren Balkone sind in einer einfachen Stahl-
konstruktion gefertigt. Lüftungsöffnungen an der
Traufseite sowie Kippflügel in den Giebeln sorgen
dafür, dass der sommerliche Wärmestau gut ab-
geführt werden kann. Die eigentliche Qualität die-
ses Haustyps liegt in der Gebrauchsfähigkeit und
der atmosphärischen Dichte des Energiegartens.
Zum Sichtschutz wurden in der Erdgeschosszone
zusätzlich weiße Klappladenelemente eingebaut.
Da diese in der Ebene der Außenwände liegen,
bildet sich eine weitere Vorzone, deren Wirkung
fernöstliche Assoziationen imaginiert.
In der Obergeschossebene erzeugen die beiden
Häuser mit den fast vollständig nach innen ge-
richteten Verglasungen und Fensteröffnungen
eine mehrfach verspiegelte Virtualität. Mit den
äußeren Bildern der Nachbarschaftsbezüge, den
Ausblicken in den Schwarzwald und den mehr-
fachen Verspiegelungen des Inneren wird eine
vielschichtige und großzügige Raumillusion her-
gestellt. Das Gebäude wurde mit einem Grau-
wasserkreislauf sowie einer kleinen Photovoltaik-
anlage ausgestattet.
>
Mang Mang Mang Mang Mang
zurück