Günter Pfeifer
Aktuelles
Philosophie
Architektur
Forschung
Malerei / Zeichnung
Publikation
CV / Kontakt
Links
Home
Wohnen
Kultur
Industrie & Gewerbe
Bildung
Verwaltung
Begegnungen
Wettbewerbe
Projekte
Sinotex Binzen
Schreinerei Schmidt Ehrenkirchen
Faller PharmaServiceCenter Binzen
Sinotex
Hinter dem Firmennamen Sinotex verbirgt
sich eine Verteiler- und Lieferadresse
chinesischer Seidenwaren. Die fernöstliche
Anmutung dieses Gebäudes mit den hölzer-
nen Außenwänden, dem großen umlaufenden
Dachüberstand und den minimierten und
gezielt gesetzten Öffnungen entspringt jedoch
nicht nur einem formalen Konzept, sondern
ist Bestandteil einer kybernetischen Struktur.
Der Lagerraum, der nur über wenige Licht-
kuppeln belichtet wird, muss für eine kühle
und trockene Lagerung der Ware sorgen.
Dies wird gleichzeitig zum energetischen
Konzept, denn die große kühle Luftmenge
kann direkt in den Verwaltungs- und Arbeits-
räumen, die auf der Nordseite angesiedelt
sind, verwendet werden.Die Betonkonstruktion
des Souterraingeschosses wurde aus speziell
angefertigten gedämmten Fertigteilen herge-
stellt. Die darüber errichtete Stahlskelett-
Konstruktion wurde mit gedämmten Holz-
platten-Elementen ausgefacht. Zwei große
Innenhöfe belichten die Aufenthalts-, Verkaufs-
und Schulungsräume. Die sparsam gesetzten
fest verglasten Fensterelemente in der Nord-
Fassade werden mit einfachen Öffnungsflügeln
aus Holz ergänzt. Die Fenster zu den beiden
kargen Innenhöfen wurden mit teils fest-
stehenden, teils verschiebbaren Holzlamellen
ausgerüstet. Alle Holzteile sind in Lärchenholz
ausgeführt, die Böden der Verwaltungsräume
durchgehend mit dunklen großformatigen
Schieferplatten belegt.
>
Sinotex Sinotex Sinotex Sinotex Sinotex Sinotex
zurück